fbpx

Sparen Sie bis zu 6.948 EUR jährlich!

Mit einem Klick Ersparnis berechnen:

Drei Vorteile für Grenzgänger

Berechnen Sie wieviel Sie sparen können

Vergleichen Sie die günstigsten Tarife

Wechseln Sie zum besten Anbieter

Warum Sie so viel sparen können

Viele Grenzgänger zahlen zu viel für Ihre Krankenversicherung. In den meisten Fällen kommt das daher, dass sie sich für eine private Krankenkasse entscheiden oder freiwillig in der gesetzlichen Krankenversicherung in Deutschland versichern.

Wir zeigen Ihnen hier wieso ein Wechsel in die gesetzliche Krankenversicherung in der Schweiz für Grenzgänger nicht nur finanzielle Vorteile bringt.

Wenn Sie bereits Grenzgänger sind, können Sie hier die voraussichtliche Ersparnis bei einem Wechsel in das Schweizer System berechnen:

Die Wahl Ihrer Krankenversicherung

Als Grenzgänger können Sie aus drei Varianten der Krankenversicherung wählen:

  • freiwillige gesetzliche Krankenversicherung (Deutschland)
  • private Krankenversicherung (Deutschland)
  • gesetzliche Pflichtversicherung in der Schweiz

Die ersten beiden Varianten haben den Nachteil, dass sie sehr hohe Beitragskosten auslösen:

Der Höchstsatz der freiwilligen gesetzlichen Krankenversicherung liegt bei 684 Euro + Zusatzbeitrag (ab einem Einkommen von 4.687,50€). Hinzu kommt zudem die verpflichtende Pflegeversicherung in Höhe von 3,05% des Einkommens (ca. 140 Euro).

Die Höhe der Beiträge für die private Krankenversicherung in Deutschland ist abhängig von Eintrittsalter und Gesundheit. Sie hat jedoch zusätzlich den Nachteil, dass ein Wechsel in die gesetzliche Versicherung nicht möglich ist (z.B. bei Renteneintritt).

Die gesetzliche Krankenversicherung in der Schweiz ist dagegen auch für Grenzgänger unabhängig von der Höhe des Einkommens und daher immer gleich. Sie liegt zudem deutlich unter den in Deutschland geforderten Prämien.

In den meisten Fällen ist die gesetzliche Pflichtversicherung in der Schweiz die beste Lösung.

Beispiel:

Monatliche Krankenversicherungsbeiträge für einen 26+ jähriger Grenzgänger mit einem Einkommen von über 4.678,50€.

gesetzliche deutsche KVgesetzliche KV Schweiz
Krankenversicherung684 Euro215,70 CHF
Pflegeversicherung140 Euro30 – 50 Euro (optional)
Gesamt824 Euroca. 245 Euro

Die Ersparnis bei der gesetzlichen Krankenversicherung in der Schweiz gegenüber der freiwilligen gesetzlichen Krankenversicherung in Deutschland liegt hier bei 6.948 Euro jährlich!

Beispiel:

Tom, ein 26+ jähriger Grenzgänger mit einem Einkommen von über 4.678,50€, würde folgende Beiträge zur Krankenversicherung bezahlen:

In der freiwilligen gesetzlichen deutschen Krankenversicherung würde Tom den Höchstsatz von 684 Euro und zusätzlich die obligatorische Pflegeversicherung von ca. 140 Euro bezahlen. Insgesamt also 824 Euro im Monat.

In der gesetzlichen Krankenversicherung in der Schweiz (KVG) dagegen würde er zum Beispiel bei der Swica 215,70 CHF (ca. 195 Euro) plus wenn gewünscht eine freiwillige Pflegeversicherung in Höhe von ca. 50 Euro bezahlen. Insgesamt also ca. 245 Euro.

Die Ersparnis bei der gesetzlichen Krankenversicherung in der Schweiz gegenüber der freiwilligen gesetzlichen Krankenversicherung in Deutschland liegt für Tom bei 6.948 Euro jährlich!

Die Wahl Ihrer Krankenkasse in der Schweiz

Wenn Sie sich wie fast 90% unserer Klienten für die Pflichtversicherung in der Schweiz entscheiden, können Sie zwischen unterschiedlichen Anbietern wählen, die Sie hier direkt online vergleichen können.

Die Leistungen der Krankenkassen sind gesetzlich im Krankenversicherungsgesetz in der Schweiz (KVG) festgelegt und daher bei allen Anbietern gleich. Sie können hier also nach Preis und Servicequalität entscheiden.

Wir haben die Grenzgängerversicherungen der Krankenkassen für Sie verglichen, sodass Sie direkt den günstigsten Tarif wählen können.