Fair Conzept GmbH
5.0
Basierend auf 123 Bewertungen
powered by Google
js_loader
Ansehen Schließen X

Schließen Sie wichtige Versorgungslücken!

Private Zusatzversicherungen für Grenzgänger

Werden sie Privatpatient beim Arzt, Zahnarzt und im Krankenhaus.

Speziell für Grenzgänger

Vergleichen und sparen

Unabhängige Beratung

Krankenzusatzversicherung für Grenzgänger

Mit einer Krankenzusatzversicherung decken Grenzgänger Versorgungslücken und können individuell abgestimmte Leistungen genießen. Zudem erhalten sie die Vorzüge als Privatpatient beim Arztbesuch, Zahnarzt oder im Krankenhaus.

In diesem Artikel klären wir darüber auf

Ob eine private Zusatzversicherung sinnvoll ist

Welche Leistungen ihre Krankenversicherung nicht abdeckt

Welche privaten Zusatzversicherungen für Grenzgänger sinnvoll sind

Welche Voraussetzungen Sie erfüllen müssen

Welche Kosten entstehen

[toc]

Wann ist eine Krankenzusatzversicherung sinnvoll?

Private Zusatzversicherungen ergänzen die Leistungen der Krankenversicherung für Grenzgänger und schließen dabei wichtige Versorgungslücken.

Der erste Schritt ist daher die Wahl einer der drei Varianten der Krankenversicherung für Grenzgänger. Jede Variante umfasst unterschiedliche Leistungen, die wiederum ausschlaggebend für die Wahl der Krankenzusatzversicherungen sind.

Wer sich privat versichert, hat bereits die gewünschten Leistungen gewählt und sollte hier gut abgesichert sein. Sollten neue Wünsche beim Versicherungsschutz hinzukommen, sollte geprüft werden, ob die bestehenden Leistungen entsprechend ergänzt werden können.

Grenzgänger, die in Deutschland in einer gesetzlichen Krankenkasse versichert sind, haben häufig bedarf an Zusatzversicherungen, um Leistungen zu ergänzen oder neue Bereiche hinzuzufügen.

Die meisten Grenzgänger sind in der Schweiz nach KVG versichert. Die Leistungen unterscheiden sich von denen in Deutschland, weshalb hier besonders häufig Zusatzversicherungen abgeschlossen werden.

Die am häufigsten abgeschlossenen Krankenzusatzversicherungen sind sowohl bei der gesetzlichen KV in Deutschland als auch in der Schweiz die Pflegezusatzversicherung und die Zahnzusatzversicherung.

Welche Versorgungslücken gibt es?

Versorgungslücken entstehen immer dann, wenn die von den Versicherungen erbrachten Leistungen für Ihre Bedürfnisse nicht ausreichend sind. Dies kann entweder daran liegen, dass die entsprechende Absicherung in der Versicherung nicht vorgesehen ist oder dass Sie individuelle Bedürfnisse haben, die in einer allgemeinen Versicherung nicht reflektiert werden.

Pflegeversicherung

Der Abschluss einer Pflegeversicherung ist in der Schweiz keine Pflicht. Sie ist daher auch nicht in der Grenzgängerversicherung nach KVG vorgesehen. Auch wenn einige Leistungen in der obligatorischen Alters- und Invalidenversicherung aufgegriffen sind, bietet sie keine adäquate Absicherung für den Fall der Pflegebedürftigkeit.

Selbst in Deutschland, wo eine Pflegeversicherung obligatorisch ist, reichen die Leistungen leider nicht aus, um die tatsächlichen Kosten im Pflegefall zu decken. Dies kann schnell zu finanziellen Engpässen bei der eigenen Famille und den Nachkommen führen.

Da ca. 50% der Menschen in ihrem Leben pflegebedürftig werden, ist die Pflegeversicherung – nicht nur für Grenzgänger – die wichtigste Krankenzusatzversicherung. Weitere Details finden Sie in unserem Artikel über die Pflegeversicherung für Grenzgänger.

Krankentagegeld-Versicherung

Eine Krankentagegeldversicherung sorgt für finanzielle Sicherheit durch Lohnfortzahlung bei Arbeitsausfall im Krankheitsfall. In Deutschland sind Arbeitgeber dazu verpflichtet die Lohnfortzahlung für bis zu 6 Wochen zu gewährleisten. Danach übernimmt die Krankenkasse. Die höhe der Lohnfortzahlung beträgt in Deutschland maximal 90% des Arbeitslohnes und ist auf maximal 72 Wochen begrenzt.

In der Schweiz sieht die Situation etwas anders aus. Arbeitgeber sind lediglich dazu verpflichtet Arbeitnehmern, die seit mehr als 4 Monaten eingestellt sind mindestens drei Wochen Lohnfortzahlungen zu leisten. Die Krankenkassen übernehmen danach in der Regel keine weitere Lohnfortzahlung.

Es ist also kein Wunder, dass die Krankentagegeldversicherung zu den am häufigsten abgeschlossenen Zusatzversicherungen unter Grenzgängern gehören.

Zahnzusatzversicherung

Zahnzusatzversicherungen sind nicht nur bei Grenzgängern ein wichtiges Thema. Über 25% der Deutschen haben diese Krankenzusatzversicherung bereits, Tendenz steigend.

Die Grenzgänger Versicherung deckt schmerzlindernde Behandlungen und Zahnbehandlungen bei Unfall ab. Leistungen, die darüber hinaus gehen, müssen durch eine Zusatzversicherung abgedeckt werden.

Auch in den deutschen Krankenkassen sind die Leistungen der Zahnbehandlung eingeschränkt, sodass viele Menschen die Vorteile von höherwertigen Materialien, Prophylaxe, Zahnreinigung und vielem mehr durch eine Zahnzusatzversicherung nutzen.

Brillenzusatzversicherung

Einige Versorgungslücken entstehen durch Ihre individuellen Ansprüche oder persönliche Situation. Nicht jeder Mensch hat eine Brille. Brillenträger profitieren jedoch von einer Brillenzusatzversicherung.

Brillenversicherungen können unterschiedlichen Leistungsumfang haben. Häufige Leistungen sind zum Beispiel Zuschuss zu einer neuen Brille, Ersatz bei Bruch der Gläser, Kostenübernahme bei Reparaturen am Gehäuse. Weitere Optionen sind Kostenübernahme für Augenbehandlungen durch Heilpraktiker, Laseroperationen, Anschaffung von Kontaktlinsen und weitere Augenuntersuchungen.

Heilpraktiker

Wer auf die Behandlung durch Heilpraktiker setzt, kann entsprechende Zusatzleistungen absichern. Welche Leistungen hier von der Krankenversicherung übernommen werden unterscheidet sich bei den unterschiedlichen Gesellschaften. Oftmals kommt es auch darauf an, welche anerkannten Qualifikationen ein Heilpraktiker hat.

Berufsunfähigkeit

Berufsunfähigkeit ist etwas, was jeden treffen kann. Sie kommt meist unvorhergesehen und zieht einschneidende Konsequenzen nach sich. Der Ausfall eines gesamten Einkommens kann die Lebenssituation drastisch verändern.

Berufsunfähigkeitsversicherungen (BU) gehören daher zu den wichtigsten Versicherung für alle Arbeitnehmer.

Wer kann sich privat verrsichern?

Die privaten Krankenzusatzversicherungen in Deutschland richten sich an alle, die in der gesetzlichen Krankenversicherung pflichtversichert sind. Privatversicherte können sich in der Regel nicht in einer zweiten privaten Versicherung absichern.

Grenzgänger haben einen besonderen Status, da sie in den meisten Fällen nicht in der deutschen Krankenkasse gesetzlich versichert sind. Sie haben daher nur einen eingeschränkten Zugriff auf die privaten Krankenzusatzversicherungen und es stehen ihnen einige Tarife nicht zur Verfügung. Es ist daher besonders wichtig, dass Grenzgänger sich darüber informieren, ob die gewünschte Versicherung auch speziell für Grenzgänger verfügbar ist.

Anders als die gesetzlichen Krankenkassen in Deutschland müssen die privaten Versicherer nicht jede Person aufnehmen. Bei vielen Zusatzversicherungen gibt es daher einen Katalog mit Gesundheitsfragen, die Sie unbedingt wahrheitsgemäß beantworten müssen. Wenn die Fragen nicht wahrheitsgemäß beantwortet werden, können die Versicherer auch im Nachhinein Leistungen verweigern.

Die Gesundheitsfragen zielen auch darauf ab, Vorerkrankungen zu benennen. Versicherungen können Personen auf Grundlage der Gesundheitsfragen oder Vorerkrankungen ablehnen.

Welche Kosten entstehen?

Die Kosten für private Krankenzusatzversicherungen hängen im wesentlichen von drei Faktoren ab:

  1. Leistungsumfang der Versicherung
  2. Alter der versicherten Person
  3. Gesundheitszustand

Neben dem Umfang der Versicherten Leistungen bieten viele Versicherungen auch unterschiedliche Leistungshöhen an. So werden häufig drei Stufen der Leistungshöhe angeboten, zum Beispiel 50%, 80% und 100% der anfallenden Kosten.

Das Alter der versicherten Person hat direkten Einfluss auf die Beitragshöhe. Grundsätzlich gilt: je jünger die Person bei Versicherungseintritt ist, desto günstiger sind die Beiträge.

Der Gesundheitszustand kann dazu führen, dass eine Versicherung den Antrag ablehnt oder einen Risikozuschlag berechnet. So steigt der Beitrag der Zahnzusatzversicherung in der Regel bei fehlenden Zähnen.

Welche Versicherungen sollten Sie abschließen?

Welche Absicherung und Vorsorge eine Person benötigt ist von individuellen Faktoren abhängig. Je nach persönlicher Situation, Gesundheit und Alter können unterschiedliche Versicherungen von Bedeutung sein. Aber auch unterschiedliche Vorstellungen, Wünsche und Sicherheitsbedürfnisse beeinflussen die Wahl der Absicherung.

In einem persönlichen Gespräch mit einem Versicherungsexperten lässt sich die individuelle Situation und Absicherung am besten erörtern. Als Versicherungsexperten sind wir auf die besondere Situation von Grenzgängern spezialisiert und bieten Ihnen gerne die Möglichkeit ein kostenfreies Beratungsgespräch wahrzunehmen.