fbpx

Jobbörse Schweiz: Arbeiten als Grenzgänger

Die hohen Gehälter locken viele Deutsche zum Arbeiten in die Schweiz. Im Durchschnitt liegt der Lohnt in der Schweiz 30% über dem Lohn für eine zu vergleichende Arbeitsstelle in Deutschland. In einigen Branchen kann ein Grenzgänger in der Schweiz sogar mehr als das doppelte im Vergleich zum deutschen Gehalt verdienen.

Mehr Gehalt, bessere Arbeitsbedingungen

Als Grenzgänger können deutsche Arbeitnehmer von den relativ hohen Gehältern und den niedrigen Lebenshaltungskosten in Deutschland profitieren. Doch das ist nicht alles. Der Arbeitsmarkt in der Schweiz gilt als sehr stabil, da in vielen Branchen Fachkräfte benötigt werden.

Viele Schweizer Unternehmen sind zudem besonders fortschrittlich, gerade in der Technik-Branche, und international ausgerichtet, was mit vielen Chancen für die persönliche und professionelle Entwicklung von Arbeitnehmern einhergeht.

In einigen Branchen, wie zum Beispiel der Pflege, genießt die Schweiz zudem einen besonders guten Ruf, was die Arbeitsbedingungen betrifft. Bessere Arbeitsbedingungen bei höheren Gehältern – da ist es kein Wunder, dass sich viele Arbeitnehmer in Grenznähe auf die Suche nach einem Job in der Schweiz machen.

Als Deutsche in der Schweiz arbeiten

Obwohl die Schweiz kein EU-Mitgliedsstaat ist, können Deutsche Staatsbürgerinnen dank des bilateralen Abkommens problemlos in der Schweiz arbeiten.

Um eine Arbeitsbewilligung als Grenzgänger zu erhalten, müssen Sie in der Regel lediglich einen gültigen Arbeitsvertrag eines Schweizer Unternehmens vorweisen können.

Jobbörsen in der Schweiz

Wie mittlerweile fast überall in der Welt, werden die meisten Stelleninserate auch in der Schweiz über einige große Jobbörsen inseriert. Sie bieten nicht nur den Unternehmen eine große Plattform und bedeutende Reichweite, sondern vereinfachen auch den Bewerbungsprozess für Arbeitssuchende erheblich.

Bei den Jobbörsen in der Schweiz können Bewerber häufig ihren Lebenslauf und weitere Daten hinterlegen, sodass sie eine Bewerbung quasi mit einem Klick abschicken können. Ein weiterer Vorteil dieses Prozesses ist, dass Recruiter die Daten einsehen können und proaktiv auf potentielle Kandidaten zugehen können.

Die bekanntesten und meistgenutzten Jobbörsen in der Schweiz sind:

Zudem gibt es eine Vielzahl kleinerer und spezialisierter Jobbörsen verschiedener Branchen. Eine umfassende Übersicht inklusive Zielgruppen und Anzahl der Stellen finden Sie dazu auf jobagent.ch.

Weitere Möglichkeiten

Neben den großen Jobbörsen in der Schweiz gibt es auch weitere Möglichkeiten einen Job in der Schweiz als Grenzgänger zu finden. Hier einige Ideen:

LinkedIn / Xing

Viele Recruiter sind auf diesen professionellen Sozialen Netzwerken unterwegs und suchen proaktiv nach passenden Kandidaten für Positionen in Firmen, die Sie bereits im Portfolio führen.

Ein Vorteil kann hier sein, dass die Rectruiter, die auf Sie zukommen bereits „vorgefiltert“ haben und die Stelle tatsächlich eine recht hohe Relevanz für Sie aufweist. Das bedeutet natürlich auch, dass die Ergebnisse und Kontaktaufnahmen besser werden, je genauer und detaillierter Ihre Angaben in Ihrem Profil sind.

Stellen Sie Ihr Profil hier entsprechend so ein, dass Sie als Arbeitssuchend angezeigt werden und Ihre Informationen Recruitern zugänglich sind.

Personalvermittler

Recruiter oder Personalvermittler sind nicht nur auf LinkedIn und Xing zu finden. Es gibt auch Unternehmen und Agenturen, die sich darauf spezialisiert haben, Arbeitskräfte für freie Positionen in Firmen zu vermitteln.

Sie können sich aktiv an Personalvermittler wenden, die Sie in ihr Portfolio aufnehmen und schauen, ob passende Jobs derzeit verfügbar sind. Ein Vorteil ist, dass Personalvermittler häufig zum einen die Firmen und Teams kennen, die derzeit Stellenausschreibungen haben und die Bewerber persönlich kennenlernen. So können Sie passende Arbeitgeber und Arbeitnehmer zusammenführen.

Webseiten der Unternehmen

Viele Unternehmen haben einen „Career“ / Karriere / Jobs Bereich auf Ihrer Webseite. Wenn Sie bereits wissen, welche Unternehmen für Sie infrage kommen, können Sie sich den Umweg über die Jobbörsen in der Schweiz sparen und sich direkt bei dem Unternehmen bewerben – vorausgesetzt eine entsprechende Stellenausschreibung ist vorhanden.

Initiativbewerbung

Sollte keine zu Ihnen passende Stelle ausgeschrieben sein, Sie wissen aber genau, was Sie suchen und welche Unternehmen für Sie infrage kommen, können Sie eine sogenannte Initiativbewerbung einschicken.

Arbeitsamt in Deutschland

Das Arbeitsamt ist einer der wichtigsten Jobvermittler in Deutschland. Auch Stellen in der Schweiz werden hier angeboten. Dies sind oft Unternehmen, die gezielt nach entsprechenden Fachkräften suchen oder deutsche Firmen, die an Ihren Standorten in der Schweiz Arbeitskräfte benötigen.

Bewerbung in der Schweiz

Bei der Bewerbung auf eine Stelle über eine Jobbörse in der Schweiz oder direkt beim Unternehmen sind einige Unterschiede zum Bewerbungsverfahren in Deutschland zu beachten.

Ein wichtiger Aspekt ist sicherlich, dass Zertifikate, Zeugnisse und Auszeichnungen eine noch größere Rolle spielen als in Deutschland. Stellen Sie daher sicher, dass Sie entsprechende Unterlagen erwähnen, vorzeigen und einreichen können.

Ein weiterer wichtiger Unterschied ist die Angabe von Referenzen. Bereiten Sie sich (und Ihre Referees) darauf vor, in der Bewerbung benannt zu werden und von den Arbeitgebern auch kontaktiert zu werden. Anders als in Deutschland ist dieses Vorgehen in der Schweiz durchaus üblich.

Die nächsten Schritte

Sie überlegen, eine Arbeitsstelle in der Schweiz anzutreten? Oder Sie haben bereits eine Stelle in Aussicht? Dann informieren Sie sich hier:

Kostenfreies Webinar für Grenzgänger

Krankenversicherung für Grenzgänger

Alle Informationen für Grenzgänger

Autor: Holger Kosmund

Holger Kosmund ist seit über 18 Jahren als unabhängiger Finanz- und Versicherungsberater im Raum Lindau am Bodensee tätig. Durch die Nähe zur Schweiz war er in dieser Zeit bereits vielen Grenzgängern bei der optimalen Absicherung und Vorsorge behilflich.